30. Juni 2017




In einer Welt, die von riesigen, insektenähnlichen Wesen beherrscht wird, wächst Mira in relativer Sicherheit auf. Als Kronprinzessin von Bedivere, eines mächtigen Stadtstaats in der großen Ebene, lebt sie privilegiert, wenn auch in einem „goldenen Käfig". Ihr sorgenfreies Leben findet ein jähes Ende, als ihre einzige Freundin durch eine Intrige unter Verdacht gerät und ihr die Todesstrafe droht. Wenn Mira sie retten will, muss sie selbst aktiv werden. Auf dem Spiel steht nicht nur das Schicksal der Prinzessin, sondern das der ganzen Menschheit.
Quelle: https://www.amazon.de/Welt-aus-Sand-Chroniken-Pathaar/dp/1521410801/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1501415321&sr=8-1&keywords=welt+aus+sand




Ich liebe Bücher die in der Wüste spielen und wenn es dann noch so eine tolle Handlung hat, ist es noch besser.
Vor allem haben mit die ausgedachten Wesen und Insekten gefallen, die man das ganze Buch über vorfindet.









Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und doch faszinierend detailiert.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Sochten erzählt, immer in kurzen Abständen zwischen Mira, Klegg, Kato und Akon.
Die einzelnen Kapitel sind sehr kurz gehalten, was die Spannung teilweise eindämpft.







Die Hauptprotagonistin ist Mira. Sie ist die Tochter des herzogs von Bedieveu udn stellt sich im Laufe des Buches als mutige und sture Frau heraus, die für Menschen die sie liebt, alles gibt.

Der zweite Hauptcharakter ist Kato. Lange hatte er als Mechanikus in Ausbildung gearbeitet, bis sich sein Leben auf einmal von Grund auf ändert. Kato ist genau so wie Mira sehr mutig und kämpft für seine Überzeugung.




Das Cover gefällt mir besonders gut. Darauf ist eine Wüste zu sehen, auf der keine einzige Pflanze Platz hat. Genau so wie man sich die Welt im Buch vorstellt.










Was mit nicht gefallen hat, waren die sehr kurzen Kapitel. Diese waren nur wenige Seiten lang und haben die Spannung und die Flüssigkeit der Handlung sehr eingedämpft.

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen