31. Dezember 2016











Titel: Mondprinzessin
Autor/in: Ava Reed
Preis: 12,40€ (A), 11,99€ (D)
Seiten: 256
Verlag: Drachenmond






 
Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…









Ich finde das Cover wunderschön und es passt perfekt zur Handlung des Buches. Schöne Farben, einfach aber anziehend.









Dieses Buch bringt einen buchstäblich auf einen anderen Planeten: Dem Mond. Eine Stadt auf dem Mond. Die Einwohner nennen sich Sternenkinder und haben eine besondere Gabe. Sie können sich teleportieren und besitzen einen Schutzgeist. Tiere um genau zu sein, die leuchten und mit dem Geist des Besitzers verbunden sind. Aber nicht nur auf dem Mond wohnen ungewöhnliche Wesen, sondern auf jedem Planeten in unserem Sonnensystem gibt es ein anderes Volk mit anderen besonderen Gaben. Unglaublich was Ava Reed für eine Welt erschaffen hat. Sie hat aus einen einfachen und eher langweiligen Mond eine eigene Kolonie erschaffen. Der Schreibstil ist ausgezeichnet und flüssig. Das Lesen ist dadurch sehr angenehm. Das was ich aber nicht ganz verstanden habe ist, wie die Menschen auf dem Mond, oder auch auf den anderen Planeten atmen können und warum die Menschen auf der Erde die Kolonien nicht sehen können? Es wurde zwar kurz angesprochen, aber irgendwie, bin ich da nicht ganz mitgekommen. Und was ich mich die ganze Zeit über gefragt habe, wie die Völker auf die verschiedenen Planeten kommen. Die Mond Bewohner können sich zwar teleportieren, aber was machen die anderen? Haben sie Raumschiffe? Irgendwie wurde dass das ganze Buch lang nie erklärt. Aber das Buch ist wirklich absolute klasse. Eine echte Leseempfehlung für alle Fantasy-Leser.












Hätte noch etwas mehr ausgearbeitet werden können, aber sonst ein toller Fantasy.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen