26. Mai 2017






Der 16. Geburtstag der Drillingsschwestern steht kurz bevor. Mit ihm folgt ein grausames Ritual. Es kann nur eine der Dreien Königin werden. Aber dafür müssen erst die anderen zwei sterben.





Die Handlung ist eine wie ich sie noch nie gelesen habe. Ein toller Fantasy der mich schon beim Inhalt so angesprochen hat, dass ich es gar nicht mehr abwarten konnte es zu lesen.










Der Schreibstil ist einfach und flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Doch sind die ersten beiden Drittel des Buches sehr zäh zum Lesen. Bis endlich etwas aufregendes passiert, hat man schon mehr als die Hälfte des Buches hinter sich.








Die Hauptprotagonisten sind die drei Schwestern Arsinoe, Mirabella und Kathrine. Im Laufe des Lesens lernt man haufenweise Nebencharaktere kennen und muss sich konzentrieren um nicht durcheinander zu kommen.
Obwohl bei jedem Kapitel die Handlung über die Perspektive einer anderen Schwester erzählt wird, lernt man die Drillinge nicht wirklich kennen. Weder wärend des Lesens noch nach dem Buch hatte ich irgendwie eine Verbindung zu den Dreien aufgebaut.






Das Cover ist sehr schlicht gehalten, mit einer Krone drauf. Auf der Krone sieht man eine Schlange, einen Bären und schwarze Raben. Die Tiere der drei Königinnen. Mir gefällt das Cover richtig gut. Es verrät nicht zu viel von der Handlung, was immer toll ist. :-)









Die ersten beiden Drittel des Buches haben sich ganz schön in die Länge gezogen und konnten so gut wie keine Spannung aufweisen. Erst beim letzten Drittel wurde das Buch so richtig lesenswert und machte Lust auf mehr.









 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen