16. Mai 2017





Seit dem Tod von Tessas Vater ist sie ganz auf sich allein gestellt. So wird sie in naher Zukunft ihr Zuhause verlieren, da es automatisch zum Besitz des Königs wird. 
Nach einem dummen Fehler wird Tessa verhaftet und muss den Mörder ihres Vaters finden um wieder freizukommen. Aber nicht nur das: Sie dürfte ihr Zuhause behalten. Aber dazu muss sie den Mörder erst einmal finden. Und nicht nur das. Der angebliche Mörder ihres Vaters, soll ihr damals bester Freund sein.




Die Geschichte ist leider nicht wirklich etwas neues. Eine junge Frau die ihre Eltern verliert und sich dann ihren Lebensunterhalt selbst verdienen muss und in kriminelle Machenschaften gezogen wird um sich dann ihre Freiheit wieder erkaufen muss.
Konnte mich nicht übrezeugen.








Der Schreibstil ist wie von einen Jugendbuch erwartet. Recht einfach. Für mich etwas zu einfach. Es kam keine Spannung auf und die meiste Zeit wartete ich darauf bis das Kapitel endlich vorbei war.








Tessa ist die Hauptprotaginistin des Buches. Neben ihr kommen einige Nebencharaktere vor mit denen aber ich irgendwie nicht warm werden konnte.







Auf dem Cover ist Tessa im rotem Kleid zu sehen, die mitten im Wald steht. Goldene Äste und die goldene Schrift geben dem Cover einen edlen touch.










Das Buch hat mir in allen nicht wirklich gefallen. Es war langweilig geschrieben und konnte mich nicht fesseln. In großen und ganzen war es mir zu einfach.










 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen