13. November 2016












Titel: Die silberne Königin
Autor/in: Katharina Seck
Preis: 12,40€ (A), 11,99€ (D)
Seiten: 366
Verlag: Bastei Lübbe








Emma ist ein 24-jähriges Mädchen, dass sich wie alle anderen die in dem Dorf Silberglanz leben nur eines wollen. Endlich wieder einen Sommer erleben. Denn Silberglanz ist in einem ewigen Winter gefangen und keiner scheint einen Grund dafür zu kennen. Die einen meinen der König sei Schuld daran. Er solle ein grausamer Tyrann sein der sein Land ins Verderben stürzt. Auch Emma ist nicht gerade gut auf den König zu sprechen, nach all den Geschichten die man von ihm und seines gleichen hört. Sie will ihrem Land helfen, endlich diesen ewigen Winter loszuwerden. Aber wie? Nachdem sie eine Arbeit in der Chocolaterie von Madame Weltfremd angenommen hatte, sollte sich ihr Leben von Grund auf ändern. Denn Madame Weltfremd ist eine Geschichtenerzählerin. Und genau das tut sie. Sie erzählt Emma die Geschichte der silbernen Königin. Aber dies ist nicht nur eine einfache Geschichte. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst...







Auf dem Cover ist oben ein Mädchen von einer Kapuze verborgen und unten eine wunderschöne Winterlandschaft zu sehen. Gefällt mir persönlich sehr gut.








Das Märchen der silbernen Königin ist traumhaft schön. Eine Geschichte in einer Geschichte. Finde ich persönlich für eine extrem geniale Idee. Gerade jetzt zur kalten Herbstzeit ist das Buch perfekt. Der Schreibstil ist großartig. Es ist alles so detailliert beschrieben, dass einen richtig kalt beim Lesen wird. Vor allem die Szenen in der Chocolaterie sind sehr gemein, da man eine absoluten Heißhunger auf Schokolade bekommt. :-) Ihr solltet beim Lesen immer irgendwo eine Notfallschokolade bereit haben. :-) Emma gefällt mir als Haupt Protagonistin sehr gut. Sie war mir von Anfang an sympathisch. Sie tut alles um ihren Land und ihrem Vater zu helfen. Dafür muss sie eine hohen Preis zahlen, aber denn nimmt sie in kauf. Ein toller Charakterzug, denn jeder Held einer Geschichte haben sollte.






Großartig! Eine Geschichte die man nicht mehr aus der Hand geben kann.












Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich habe dieses Buch geliebt *-* Ich habe meine ganze Schokolade aufgegessen, die ich Zuhause hatte :p Und abgesehen von dem Heißhunger auf Schokolade, hat mich das Buch einfach fasziniert, es war wunderschön! Und sehr passend zum Winter :D

    Entschuldige bitte, dass ich dich jetzt einfach so frage... aber du hast einen echt sehr schönen Blog, vor allem die Bilder in der Rezension gefallen mir sehr gut! Darf ich dich deshalb fragen, ob du mal auf meinem Blog vorbei gucken würdest und mir vielleicht sagen würdest, was ich noch verbessern kann? Das wäre mega lieb von dir <3

    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Lesemagie!
    Mir ging es beim Lesen genau so. Mindestens zwei große Tafeln Schokolade habe ich verputzt. :-)

    Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog so gut gefällt und helfe dir sehr gerne. Wenn es dir nicht zu spät ist, schau ich mal am Freitag oder Samstag rein. Wegen der Arbeit, weiß ich nicht, ob ich es früher schaffe.

    Lg Tamii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nach dem Buch erst mal Schokoladenfondue gemacht :)

      Mach dir auf keinen Fall stress, am Wochenende reicht völlig, das ist mega lieb von dir! :)

      LG Ricarda

      Löschen
    2. Ein Schokofondue wäre auch eine tolle Idee gewesen!
      Auf die Idee bin ich nicht gekommen! :-)

      LG Tamii

      Löschen